13.08.2015

NORD Holding gründet neue Mittelstandsgesellschaft

NORD Holding gründet neue Mittelstandsgesellschaft

€ 300 Mio. stehen für Investitionen bereit

In Hannover hat sich auf Initiative der NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft die Deutsche Mittelstandsholding für Industriebeteiligungen GmbH & Co. KG (DMH) gegründet. Gesellschafter sind zu zwei Dritteln berufsständische Versorgungswerke aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein. Die restlichen Anteile werden von Sparkassen und einem Privatinvestor gehalten.

Die neue Gesellschaft wurde mit Kapitalzusagen von € 150 Mio. ausgestattet. Sie wird alle Investments parallel zur NORD Holding vornehmen und vom erfahrenen NORD Holding-Team gemanaged. Zusammen mit dem von der NORD Holding bereitgestellten Mitteln stehen damit € 300 Mio. für Beteiligungen im Mittelstand zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass wir mit der DMH unseren Investorenkreis wesentlich erweitern konnten“, erläutert Matthias Kues, Sprecher der NORD Holding-Geschäftsführung, die Beweggründe der Neugründung. „Mit den Sparkassen und den Versorgungswerken haben wir zwei starke Säulen, die uns mit guter Perspektive in das nächste Jahrzehnt begleiten“, so Kues. Mit ihrer über 45-jährigen Geschichte zählt die NORD Holding zu den ältesten Beteiligungsgesellschaften in Deutschland. Bei ihren Invest-ments konzentrieren sich NORD Holding und DMH auf die Strukturierung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen im gehobenen Mittel-stand sowie auf die Herauslösung mittelgroßer Unternehmenseinheiten aus Konzernen.

Bei der Unternehmensnachfolge ist der Verkauf an eine Beteiligungsgesellschaft häufig ein guter Weg, um das Unternehmen als Ganzes zu erhalten. Beim Verkauf an einen Strategen ist der Käufer oft nur an Produkten, Patenten oder Marken interessiert.

Durch die Herauslösung von Konzerneinheiten entstehen neue mittel-ständische Unternehmen, die nicht selten ohne Konzernrestriktionen eine ganz neue Dynamik entfalten. Nach Ansicht von Kues belegt dies auch den erheblichen volkswirtschaftlichen Nutzen, den Private Equity stiften könne.

In die neue Gesellschaft hat die NORD Holding bereits drei Beteiligungen quotal eingebracht. Dies sind die Engelmann Sensor GmbH in Wiesloch (Baden-Württemberg), der Software-Spezialist für die Fashion-Industrie, Human Solutions GmbH in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) sowie der schwedische Betreiber von Indoor-Spielplätzen, Leo's Lekland. Leo´s Lekland erwägt seine starke skandinavische Marktstellung nach Deutschland auszuweiten. „Insofern waren wir ein willkommener Finanz- und Know-how-Partner“, erklärt Kues die Motivation des schwedischen Unternehmens.

Eine weitere Beteiligung steht nach Informationen der NORD Holding kurz vor dem Abschluss. Bis zum Jahresende erwartet Kues insgesamt noch zwei bis drei Neuinvestments.

 

Fragen richten Sie bitte an die:

NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH
Christiane Lukas
T     +49 511 270415-14
F     +49 511 270415-5
E     lukas@nordholding.de

Diese Seite ist für die Darstellung im Hochformat optimiert.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät.