23.12.2016

NORD Holding erwirbt Modeunternehmen Olsen

NORD Holding erwirbt Modeunternehmen Olsen

Die NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH erwirbt im Wege eines sogenannten Carve Out sämtliche Geschäftsaktivitäten des Modeunternehmens Olsen von der VeldhovenGroup, einer Mode-Holding mit Sitz in der Schweiz. Mit Olsen investiert die NORD Holding innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal in die Modebranche. Bereits Ende 2015 wurde der Herrenhosenspezialist Hiltl mit Sitz in Sulzbach-Rosenberg erworben.

Die Ursprünge von Olsen gehen auf das 1901 gegründete Handelshaus der Hamburger Kaufmannsfamilie Wolff zurück. Mit dem Import von Strickpullovern aus Fernost entwickelte sich das Geschäft mit Bekleidung ab 1959 zu einem großen Erfolg, woraufhin der Produktausbau bis hin zu vollständigen Kollektionen folgte. Die Marke Olsen wurde 1995 gegründet. Im Anschluss begann die Internationalisierung des Geschäfts mit der Gründung von Tochtergesellschaften im Ausland. Seitdem hat sich Olsen als internationales Textilunternehmen für klassisch modische Damenoberbekleidung im mittleren bis gehobenen Preissegment erfolgreich etabliert. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen über 480 Mitarbeiter an den Standorten Deutschland, Kanada, Polen, UK, Russland und Frankreich. Für 2016 erwartet Olsen einen Nettoumsatz von etwa 70 Mio. Euro und damit ein Wachstum von 6 % gegenüber dem Vorjahr. 85% des Umsatzes entfallen auf die Olsen-Kernmärkte Kanada (35 %), Deutschland (33 %) Polen (9 %) und UK (8 %).

„Als renommiertes Markenunternehmen bedient Olsen seine Kundinnen heute weltweit mit ansprechenden Kollektionen über verschiedene Vertriebskanäle wie Wholesale, E-Commerce und Retail an über 1.200 sogenannten Point of Sale (POS). Mit der Fokussierung auf die Zielkundin im Modern Classic Segment hat sich Olsen auf eine attraktive und tendenziell markentreue Zielgruppe spezialisiert, die über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügt und deren Anteil an der Gesamtbevölkerung in den relevanten Zielmärkten zukünftig weiter steigen wird. Diese Positionierung bietet für Olsen überdurchschnittliches Wachstumspotenzial im Vergleich zu anderen Segmenten der Modebranche“, erläutert Matthias Kues, Sprecher der Geschäftsführung der NORD Holding.


„Mit der NORD Holding bekommt Olsen einen neuen und finanzstarken Eigenkapitalpartner, der mit der Zielsetzung auf nachhaltiges Wachstum hervorragend zur Philosophie von Olsen passt und der mit Beteiligungen, wie dem Herrenhosenspezialisten Hiltl, über Kompetenz in der Modebranche verfügt“ begrüßt Michael Simon, der mit Wirkung vom heutigen Tage die CEO-Position bei Olsen übernommen hat. „Gemeinsam mit der NORD Holding werden wir die bereits eingeschlagene Strategie der Internationalisierung und der Vertikaliserung in unserem Zielsegment weiter voran bringen“, so Simon. Michael Simon war bereits von 2013 bis Ende 2015 Geschäftsführer von Olsen und hat das Unternehmen erfolgreich neu ausgerichtet.

„Wir freuen uns, mit Herrn Simon den Architekten der erfolgreichen Ausrichtung von Olsen und mit der NORD Holding einen starken Partner für die Zukunft gewonnen zu haben. Damit gewährleisten wir unseren Kundinnen ein verlässliches Markenversprechen und unseren Geschäftspartnern Kontinuität in der weiteren Entwicklung“, ergänzt Michael Greiner, Mitglied des Olsen Management-Teams und verantwortlich für die DACH-Region.

Über die NORD Holding:
Mit ihrer über 45-jährigen Geschichte zählt die NORD Holding zu den führenden Eigenkapitalinvestoren für den gehobenen Mittelstand. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Strukturierung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgemodellen, in der Übernahme von Konzernteilen/-tochtergesellschaften sowie in der Expansionsfinanzierung mittelständischer Unternehmen. Investoren der NORD Holding sind mehrere norddeutsche Sparkassen, öffentlich-rechtliche Versicherungen und Versorgungswerke sowie die Norddeutsche Landesbank. Im Unterschied zu den meisten anderen Finanzinvestoren, die lediglich zeitlich begrenzte Fonds managen, fungiert die NORD Holding als sog. „Evergreen Fund“ ohne Laufzeitbeschränkung und investiert aus der eigenen Bilanz. Dies gibt den Beteiligungsunternehmen die Möglichkeit, sich ohne zeitlichen Druck von außen zu entwickeln und ihre Wachstumspotentiale zu nutzen. Gegenwärtig ist die Gesellschaft bei über 20 Unternehmen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland engagiert. Über ihre Dachfondssparte investiert die NORD Holding knapp € 1 Mrd. in Beteiligungsgesellschaften insbesondere im europäischen Ausland und bietet so den Beteiligungsunternehmen ein internationales Netzwerk.

Fragen richten Sie bitte an die:

NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH
Christiane Lukas
T  +49 511 270415-14
F  +49 511 270415-5
E  lukas@nordholding.de

Diese Seite ist für die Darstellung im Hochformat optimiert.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät.