28.09.2001

NORD Holding beteiligt sich mit 25 % an der EEW GmbH (Schönberg/Kiel)

NORD Holding beteiligt sich mit 25 % an der EEW GmbH (Schönberg/Kiel)

Mit 25 % hat sich die NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, Hannover, an der EEW Elektronik-Entwicklung GmbH mit Sitz in Schönberg bei Kiel beteiligt.

Dies wurde heute anläßlich der Einweihung einer neuen 5.600 m² großen Produktionshalle der EEW bekanntgegeben. 

Im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeiten für die neue Halle werden die aus 5 Kontinenten angereisten Interessenten die neuesten Entwicklungen von EEW im Bereich der CNC-Sondermaschinen und Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren für das High-Speed-Prototyping kennenlernen. Die von EEW entwickelte weltweit einzigartig schnelle HSM-MODAL ermöglicht die Bearbeitung von Werkstücken, die bis zu 150 m Länge, 8 m Breite und 4 m Höhe aufweisen. Diese Anforderungen sind vor allem im Modell- und Formenbau der Automobilindustrie, Schiffsproduktion etc. zu finden. 
 
Die mit den Mitteln der NORD Holding möglich gewordene Investition am Standort Schönberg erlaubt nunmehr die Serienfertigung und die verstärkte Durchdringung der Exportmärkte. Parallel hierzu ist bei EEW ein entsprechender Personalaufbau vorgesehen. 
 
Bereits im vergangenen Jahr konnte der Geschäftsführende Gesellschafter der Elektronik-Entwicklung GmbH, Peter Meyer, für die Entwicklung des Hochgeschwindigkeitsbearbeitungszentrums HSM-MODAL den begehrten Schmidt-Römhild-Technologiepreis für zukunftsweisende Entwicklungen, ausgeschrieben von der Landesregierung Schleswig-Holstein, entgegennehmen. 
 
Für weitere Informationen verweisen wir auch auf www.hsm-modal.com

Diese Seite ist für die Darstellung im Hochformat optimiert.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät.